Mein Kaninchen Außengehege Eigenbau

Kaninchen Außengehege

Heute möchte ich mein neues Kaninchen Außengehege vorstellen. Da unser altes Gehege den letzen Umzug nicht gut überstanden hat und sowieso nur aus verbundenen Freilaufgehegen bestand haben wir uns entschlossen noch vor dem Winter ein neues und größeres Außengehege zu bauen. Ich möchte in diesem Artikel zeigen wofür wir uns entschieden haben und was das ganze gekostet hat.

Gehegeboden 1

Gehegeboden 1

Der Gehegeboden: 

Für den Untergrund im Gehege gab es mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. 

  • Gras: Die Artgerechteste Variante ist ein Grasboden. Dieser macht auch beim Gehegebau am wenigsten Aufwand, muss aber ständig kontrolliert werden. Um zu verhindern, dass die Kaninchen sich in Freiheit graben muss der Rand des Geheges mit Steinplatten (mindestens 50cm) von innen und Außen begrenzt werden. Durch diese Begrenzung können sich die Kaninchen nicht einfach so unter der Gehegewand durch Buddeln. Du musst aber täglich kontrollieren, dass keine Tunnel nach draußen gegraben werden. Falls du welche findest musst du sie wieder zerstören. Ich finde die Variante nicht so gut, da es nicht wirklich ausbruchsicher ist, der Vorteil besteht aber darin, dass die Kaninchen wie in freier Wildbahn Tunnel graben können. Diese Variante des Gehegebodens bietet sich vor allem bei sehr großen Außengehegen an, da es ab einer Größe von mehr als 10m² oft schwer ist den gesamten Boden zu sichern.
  • Draht: Eine weitere, sehr artgerechte Möglichkeit ist es, den kompletten Gehegeboden 50cm oder mehr aus zu heben, seitlich und nach unten mit Volierendraht zu sichern und anschließend wieder alles zu zu schütten. Diese Lösung bietet den Kaninchen die Möglichkeit zu graben ohne das ein Ausbruch möglich ist. Es macht sehr viel Aufwand den Draht ausbruchsicher zu verlegen, die Mühe lohnt sich aber. Besonders bei kleineren
    Gehegeboden 2

    Gehegeboden 2

    Außengehegen ist es mit ein wenig Aufwand meist problemlos möglich Draht in der Erde zu verlegen.
  • Betonplatten: Die dritte Möglichkeit ist es den Gehegeboden mit Waschbetonplatten auszulegen. Dies bietet mehrere Vor- und Nachteile. Die Platten sind über Kleinanzeigen oft sehr günstig oder sogar umsonst zu haben. Außerdem sind die Platten verhältnismäßig leicht zu reinigen,  was für die Hygiene im Gehege sehr Vorteilhaft ist. Es ist mit relativ wenig Aufwand möglich die Platten zu verlegen, was auch den Aufwand für den Gehegebau ein wenig mindert.

Für unser Außengehege haben wir uns für eine Mischung aus Draht und Betonplatten entschieden. Unsere Kaninchen sollten die Möglichkeit haben Tunnel und Höhlen zu graben. Deshalb haben wir ca. 2 m² mit Volierendraht in ca. 70cm Tiefe ausgelegt. Das restliche Gehege haben wir mit Waschbetonplatten, die wir über ebay Kleinanzeigen umsonst bekommen haben gepflastert. 

Gehegeboden 3

Gehegeboden 3

Wenn es dir nicht gefällt alles mit Beton auszulegen, du aber keine Möglichkeit hast so viel Draht zu verlegen kannst du das Gehege mit Rindenmulch Auslegen. Das kann man relativ leicht wechseln und ist ein natürlicher Boden für die Kaninchen. 

Das Gehege:

Bei der Gehegeform standen 2 Möglichkeiten zur Auswahl. Um Material und damit auch Kosten zu sparen bauen sehr viele eine Pyramidenförmiges Gehege, dieses hat den Vorteil, dass man im Gehege problemlos stehen kann und die Grundfläche ausreichend groß ist. Wir haben uns jedoch für ein begehbares Gehege in Rechteckiger Form mit einer Höhe von ca. 1,90m entschieden, da es so etwas leichter ist den kompletten Boden Auszumisten. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass man natürlich auch Flachere Gehege bauen kann um Kosten zu sparen. Diese sind allerdings auch schwieriger zu reinigen.

Kaninchen Außengehege 1

Kaninchen Außengehege

Dei Grundlage des Geheges bilden 7cm Einschlaghülsen mit den passenden 1.80m langen Kanthölzern. Insgesamt haben wir 8 Kanthölzer Für die nötige Stabilität haben wir 8 Kanthölzer gebraucht. 

  • 4 für die Ecken
  • 2 für die Mitte der längeren Seite
  • 1 als Begrenzung für die Tür
  • 1 in der Gehegemitte um das Dach zu stützen

Damit das Dach später eine leichte Schräge hat haben wir die Einschlaghülsen auf einer Seite ca. 5cm weiter in die Erde geschlagen. Auch für das Dach haben wir wieder 7cm Kanthölzer in 3m Länge genommen und diese von oben auf die Pfeiler geschraubt. Dadurch haben wir ein Stabiles Gerüst bekommen, auf das wir in 70cm Abständen jeweils eine Dachlatte geschraubt haben.

Kaninchen Außengehege 2

Kaninchen Außengehege

Als Dach nutzen wir OSB Platten, die wir oben mit Dachpappe bespannt haben um Den Regen abzuhalten. Wir haben uns bewusst gegen ein Wellblechdach entschieden, da dieses bei Regen eine recht nervige Geräuschkulisse erzeugt. 

Als das Grundgerüst stand haben wir das komplette Gehege mit Volierendraht bespannt und diesen mit einem Elektrotacker Befestigt. Um den Draht besser spannen zu können haben wir auf 90cm höhe einen Ring aus Dachlatten angebracht, so konnten wir den Draht auf jeder Seite Ausbruchsicher befestigen. Wir wussten nicht so recht wie wir den Voilierdraht am Boden anbringen sollten und haben daher auf dem Boden einen Ring aus Kanthölzern verschraubt. Dieser ist bündig mit den Bodenplatten und wir konnten den Draht bis unten spannen.

Als letztes sollte jedes Außengehege einen Wettergeschützten Bereich haben wo Kaninchen auch bei Unwetter trocken und geschützt sitzen können. Um das zu ermöglichen haben wir 3 Zaunfelder an der Wetterseite angebracht.

Kaninchen Außengehege 3

Kaninchen Außengehege

Dadurch ist die Ecke windgeschützt und trocken, somit auch ein guter Platz für die Schutzhütte.

Zusammenfassung:

Das fertige Kaninchen Außengehege hat insgesamt ca. 400€ gekostet. Es wird sicher  noch der ein oder andere Euro für Umbauarbeiten und weitere Einrichtung dazu kommen. Mit den Ausgaben sind wir aber bisher sehr zufrieden. Viel mehr Kosten dürften für den Bau aber nicht entstehen, da wir kaum Material Zuhause hatten.

Die fertige Gehegegröße beläuft sich auf ca 7 1/2 m² für unsere 2 Kaninchen. Auch damit sind wir und unsere Kaninchen sehr zufrieden. Als Faustregel für die dauerhafte Außenhaltung gelten mindestens 3m² pro Kaninchen, wobei sicher auch keiner etwas sagen würde, wenn bei uns noch ein drittes Kaninchen einziehen würde.

Wichtig war uns, dass die beiden eine großzügige Möglichkeit zum Buddeln haben. In der hinteren Ecke ist das gelungen und wird auch ausgiebig genutzt. Für die Ecke hinten rechts hatten wir keine Betonplatten mehr, deshalb haben wir aus Pflastersteinen eine kleine Wanne gebaut und diese mit Rindenmulch gefüllt.

Kaninchen Außengehege 4

Kaninchen Außengehege

Als Versteck haben wir 2 Schutzhütten im Gehege, eine umgebaute Trixie Hundehütte und ein etwas kleineres Kaninchenhaus ebenfalls von Trixie. In Zukunft wird sicher noch deutlich mehr Einrichtung und Beschäftigung dazu kommen.

Ich hoffe unser neues Kaninchen Außengehege gefällt dir. Hast du noch weitere Einrichtungsideen oder Anregungen, dann freue ich mich über einen Kommentar von dir.

Bewerten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

 

11 Comments
  1. Anne 2 Monaten ago

    Hey:3 toller Stall geworden! Könnte man in dem Gehege nicht noch was mit Etagen machen? 😀

    LG!

    • Author
      Stephan Radke 2 Monaten ago

      Hallo Anne,

      über Etagen haben wir auch schon nachgedacht. Wir wissen aber noch nicht genau wie das final aussehen wird. Werden uns im Frühjahr daran machen ein paar Etagen einzubauen.

      Viele Grüße
      Stephan

  2. Jerre 2 Monaten ago

    Ich und meine Freundin haben uns im Mai letzten Jahres auch ein Wochenende freigenommen um einen riesigen Käfig zu bauen. Waren im Baumarkt für ca. 350 Euro shoppen und haben das ganze We durchgearbeitet- aber seit 2015 haben unsere Kleinen wenigstens ein echt tollen Outdoorbereich. Ich kann bei Gelegenheit mal Bilder schicken, wenn Interesse besteht? Liebe Grüße, Jerre

    • Author
      Stephan Radke 2 Monaten ago

      Hallo Jerre,

      ich würde mich natürlich über ein Paar Bilder freuen. Du kannst auch gerne zu den Bildern einen Bericht schreiben, den würde ich dann gerne veröffentlichen.

      Gruß
      Stephan

  3. Jerre 1 Monat ago

    Ich bin noch bis zum 31.10 beruflich unterwegs. Anfang November kümmere ich mich drum. Am besten du erinnerst mich nochmal via E-Mail. Liebe Grüße 🙂

  4. Felix 1 Monat ago

    Wow, schick geworden, toll!. Da fühlen sich die beiden sicher richtig wohl. …man möchte direkt selbst einziehen 😉

  5. Heinrich 1 Monat ago

    Hey, echt tolle Arbeit. Das werden eure Kaninchen sich aber bestimmt sehr freuen. Ihr müsst aber schon sehr aufpassen, dass sie euch nicht druch die Buddelecke entwischen 🙂

    Ist nämlich meinem Nachbarn schon passiert. Und naja, über eine 2. Etage kann man ja immer noch nachdenken. Zum Beispiel, wenn es einmal noch mehr Bewohner werden 🙂

  6. Julia 4 Wochen ago

    Hey der Stall sieht echt toll aus ! Da muss ich meinen Mann wohl auch mal überreden, dass er einen selber baut 😀
    Aber nur als kleine Anregung, wie wärs wenn ihr vielleicht noch eine Treppe und eine obere „Etage“ miteinbaut?

  7. Anthony Fedri 4 Wochen ago

    Wow, da steckt sicherlich sehr viel Arbeit drin, aber es ist echt total schön geworden!
    Ich habe neulich meinem Nachbarn auch geholfen ein schönes großes Gehege für die Kaninchen zu bauen, wobei es wirklich relativ hoch ist und wir sogar noch überlegen den Kleinen ein „zweites Stockwerk“ zu geben, vielleicht hast du ja in Zukunft zu der Idee auch noch ein paar Anregungen.

    Danke für diesen ausführlichen Artikel Stephan

  8. Jonas 4 Wochen ago

    Sieht wirklich sehr gut aus 🙂
    Ich habe um die Kaninchen mal nach draußen zu lassen bisher nur Erfahrung mit einer einfachen Einzäunung gemacht. Aber nun denke ich auch über ein Außengehege nach. Auf jeden Fall ist es sehr schön mal zu sehen was möglich ist, wenn man selbst bauen möchte. Ich finde auf euren Bildern sieht das sehr gut aus!

    Viele Grüße 🙂

  9. Christoph82 3 Wochen ago

    Super Kaninchengehege genau so etwas habe ich aktuell gesucht. Tolle Anleitung zum nachbauen. Werd ich mir gleich mal eine Materialliste zusammenstellen und mit dem Nachbau beginnen. Damit meine Rabauken auch endlich mal etwas mehr Platz haben.

    Gruß Christoph

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2016 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

Forgot your details?