Thymian kommt Ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, ist aber mittlerweile auch in Deutschland weit verbreitet. Was die heilsame Wirkung angeht ist es eine wahre Wunderwaffe.

Durch die enthaltenen Gerb- und Bitterstoffe wirkt sich Thymian sehr heilsam auf den Verdauungstrakt aus. Es hilft bei Magen- und Darmbeschwerden, Blähungen, Durchfall und Entzündungen des Verdauungstrakts.

Ein weiterer Vorteil dieser Pflanze ist eine Entzündungshemmende Wirkung. Durch die enthaltenen ätherischen Öle unterstützt Thymian bei der Heilung von Infektionen der Luftwege, bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen oder Lungenentzündung. Die Öle lösen den Schleim und helfen dadurch diesen auszuscheiden.

Auch bei Pilzinfektionen wirkt Thymian, besonders nach feuchten Sommern bilden sich oftmals Pilze in Stroh oder Futtergetreiden. Wenn Kaninchen diese Pilze durch die Nahrung aufnehmen oder einatmen kann es zu schweren Gesundheitsproblemen kommen. Der Thymian wirkt pilztötend und stärkt das Immunsystem eines Kaninchens.

Thymian kann aber nicht nur frisch oder getrocknet gegeben werden. In der Apotheke bekommt man Thymian öl zu kaufen, ein paar Spritzer davon in das Gehege wirken desinfizierend und der Duft des Öls wirkt gesundheitsfördernd besonders für kranke Kaninchen.

Naturapotheke für Kaninchen - Thymian
Manfred Reyelt / pixelio.de

Auch als Tee kann dieses Kraut besonders im Winter das Immunsystem stärken. Um die Abwehrkräfte im Winter zu stärken kann abwechselnd ein paar Tage Wasser und ein paar Tage Thymiantee gegeben werden.

Als letztes bleibt noch zu erwähnen, dass Thymian bei trächtigen Tieren nur in kleinen Mengen gegeben werden sollte, da es die Gebärmutter anregt und geburtsauslösend wirken kann.

Thymian bietet also einen gesundheitlichen Rundumschlag für Kaninchen, aber auch bei Menschen hat die Pflanze ähnliche Eigenschaften. Eine kleine Wunderpflanze also.

Bewerten: Naturapotheke für Kaninchen – Thymian: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,00 von 5 Punkten, basieren auf 17 abgegebenen Stimmen.

Loading...

3 Antworten

    1. Natürlich sollte auch der Tee für Kaninchen verdünnt werden, aber ansonsten wirkt Tee genauso gut und beruhigend wie beim Menschen. Als meine beiden Kaninchen eingezogen sind hatten beide bei der Futterumstellung leichten Durchfall, da haben sie auch verdünnten Fencheltee bekommen um die Verdauung zu unterstützen.

  1. Hallo,

    wollte kurz Danke sagen. Der Tipp mit dem Thymian Öl und dem Tee für Kaninchen ist mir völlig neu!

    Werde es demnächst mal ausprobieren bei meinen Häschen.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.