Es ist soweit, der Sommer ist in Deutschland angekommen. Schon seit einigen Tagen ist es in unseren Gärten sehr warm. Nahezu überall im Land haben wir mittlerweile die 30°C Marke geknackt. Vielen von uns ist da sehr warm und somit tun wir etwas um uns ab zu kühlen. Wir gehen ins Freibad, essen Eis oder stellen uns unter die kalte Dusche. Unsere Tiere können das nicht, sie können nicht mal schwitzen und haben dabei auch noch einen Pelz an. Deswegen möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie du die Hitze für deine Tiere etwas angenehmer gestalten kannst.

Hier kommst du zum ersten Teil der Serie. Katzen im Sommer

Kaninchen:

Auch Kaninchen können nicht schwitzen und haben nur eine beschränkte Möglichkeit ihre Körpertemperatur auszugleichen. Wilde Kaninchen ziehen sich bei zu hohen Temperaturen in ihre kühlen Höhlen zurück. Diese Möglichkeit haben Hauskaninchen nicht, daher müssen wir unsere Kaninchen schützen und für ein wenig Abwechslung sorgen.

Auf keinen Fall:

Hitzschlag:

Da Kaninchen ihre Körpertemperatur nur über die Ohren ein wenig regeln können kann es unter Umständen zu einem Hitzschlag kommen. Besonders betroffen sind dicke, schwangere oder alte Tiere.

Die Symptome für einen Hitzschlag sind völlige Teilnahmslosigkeit und schwacher Puls. Meist liegen betroffene Kaninchen auf der Seite und haben eine schnelle, flache Atmung (Flankenatmung). Ein Hitzschlag ist potentiell Lebensgefährlich und somit immer ein Notfall.

Wenn ein Kaninchen einen Hitzschlag erleidet, dann ist Eile geboten. Bring das Kaninchen sofort in eine kühlere Umgebung. Dann füllst du eine große Schale flach mit kühlem (nicht zu kaltem) Wasser und setzt das Kaninchen hinein. Anschließend kannst du es noch mit einem feuchten Handtuch bedecken. Wenn dein Kaninchen nicht selbstständig trinkt solltest du versuchen ihm ein bisschen Wasser einzuflößen. Anschließen ist sofort ein Tierarzt aufzusuchen, bitte achte dabei darauf, dass es im Auto nicht zu heiß ist.

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Hilfreiche Tipps geben wie du deinem Kaninchen etwas Abkühlung verschaffen kannst. Wenn du weitere Tipps hast hinterlasse doch einfach einen Kommentar.

Bewerten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

 

3 Antworten

  1. Viele achten nur darauf, dass ihre Hasen im Winter geschützt sind. Jedoch ist es viel wichtiger, dass unsere pelzigen Freunde im Sommer geschützt werden, da sie im Winter ihr Winterfell zum Schutz bilden können, aber im Sommer nicht in der Lage sind, richtig zu schwitzen. Klasse das dieser Blog auf solche Themen aufmerksam macht.

  2. Dieser Beitrag ist echt klasse! Es wird leider selten darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig es ist, seinen Hasen im Sommer vor Hitze zu schützen. Besonders in den sehr sonnigen Tagen, ist es wichtig, dass der Körper schwitzt. Aber wie du schon erwähnt hattest, ist dies bei ihnen nicht möglich. Ich weder diesen Beitrag auf Facebook teilen. Ich hoffe es kommt wieder mehr von dir Stephan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.