In der Massentierhaltung kommen immer wieder Antibiotika zum Einsatz. Die Medikamente werden als Wachstumsbeschleuniger und zur Krankheitsvorsorge eingesetzt.
Durch den Missbrauch von Antibiotika können Resistenzen bei Mensch und Tier auftreten, was die Krankheitsbehandlung in vielen Fällen sehr einschränkt.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, will die Bundesregierung den Antibiotika-Einsatz stark einschränken. Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner will noch in dieser Woche einen Gesetzesentwurf einbringen.

Ziel soll es sein, dass Antibiotika nur noch bei Bedarf zur Krankheitsbehandlung eingesetzt werden kann. Auch die Kontrollen durch die Länder sollen durch die Anpassung des Arzneimittelgesetzes erweitert werden.

Sollte das Gesetz durchkommen, ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Ob die Kontrollen danach ausreichen, um einen flächendeckenden Missbrauch von Medikamenten zu verhindern, bleibt aber abzuwarten.

Link zum Artikel: sueddeutsche.de
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.