fbpx

3 Antworten

  1. thomas
    23. Januar 2013

    Ich finde es eine Sauerei wie teilweise mit Tieren ( Welpen ) umgegangen wird, Staatlich wird hier noch viel zu sehr gedultet.. hier sollten wesentlich härtere Strafen folgen. Teilweise werden die Tiere wie irgendwelche Produkte behandelt das kann nicht sein.. aber die letzten jahre hat sich ja auch nicht wirklich viel geändert.. die Bürokratie ist hier dem harten Durchgreifen leider im weg !

    Antworten

  2. FamWilberg
    23. Januar 2013

    Man braucht gar nicht so weit in den Osten blicken. Auch hier bei uns in Deutschland gibt es reichlich Vermehrer. Was will man aber machen? Man kann auch nicht alles mit Gesetzen regeln und da Welpen meist „privat“ verkauft werden, ist die Durchsetzbarkeit auch ein Thema. Auf der anderen Seite habe ich oft das Gefühl, dass es Hardliner gibt, die das Kind mit dem Bade auskippen wollen.

    Aufklärung ist das einzige was mir einfällt! Allerdings hat man das Gefühl gegen Windmühlen anzugehen

    Gruß

    FamWilberg 

    Antworten

  3. Robin
    26. Januar 2013

    Das mit den Windmühlen ist da immer so eine Sache – ich finde, dass einige Menschen in den letzten Jahren vermehrt darauf sensibilisiert wurden, nicht mehr so den sog. Wühltischwelpen als Geschenk zu greifen, aber das wird wohl eine längere Geschichte bleiben – man darf nur nicht aufgeben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop