fbpx

Wichtige Petition: stoppt die Künstlerin Iris Schieferstein

Iris Schieferstein ist eine bekannte „Künstlerin“, die nicht besseres zu tun hat als in Ihrer Freizeit Kunstobjekte aus Teilen toter Tiere herzustellen. Viele Zeitungen berichteten bereits über Frau Schieferstein.

Sie ist der Meinung, „ich gebe den Tieren nach ihrem Tod schließlich noch einen Sinn und lasse sie nicht einfach verbrennen oder zu Dosenfutter verarbeiten.“ Die toten Tiere bekommt die Künstlerin von Schlachtern, Bauern, Zirkussen und Freunden angeboten. Die Künstlerin besteht darauf, dass keine Tiere extra für ihre Kunst sterben müssen.

Sie versucht aus den Tierkörpern Fabelwesen zu schaffen, und diese dann als Kunstobjekte auszustellen. Dabei kommt es auch mal vor, dass Katzen-Köpfe auf Enten-Körper genäht werden. Einige wenige Menschen bezeichnen so etwas als Kunst, für die meisten so etwas einfach nur krank.

Iris Schieferstein findet leider immer wieder Prominente Abnehmer für ihre Kunst. So hat sie unter anderem schon Schuhe aus Pferdehufen an Lady Gaga geliefert. Besonders als Prominente sollte man sich doch genau überlegen, mit was man sich in der Öffentlichkeit zeigt. Das wir solch ein Verhalten von Lady Gaga nicht zu erwarten haben wissen wir aber spätestens seit sie ein Kleid aus Fleisch getragen hat.

Leider sieht sich der Gesetzgeber außer Lage diese Kunst zu verbieten, beim Versuch eine Petition beim Bundestag zu starten bin ich leider abgeblitzt. Aus diesem Grund habe ich eine Petition über eine freie Plattform erstellt. Mein sehr ehrgeiziges Ziel ist es in naher Zukunft 10.000 Unterschriften zu sammeln und diese dann an das „Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz“ weiter zu leiten.

Dabei benötige ich alle Unterstützung, die ich bekommen kann. Eine Unterschrift dauert nicht mal eine Minute und außer einer Email Adresse benötigst du nichts um zu unterschreiben. Es währe mir sehr wichtig, wenn du die Petition weiter verbreitest, sei es über Facebook oder als Email an deine Freunde. Je mehr Unterschriften wir zusammen bekommen, umso mehr Druck können wir auf die Politik ausüben.

Mein Ziel ist es diese Verstümmelung unschuldiger Tierkörper vom Staat verbieten zu lassen. Meiner Meinung nach hat das nichts mehr mit Kunst zu tun, sondern ist eine Perverse Art Lebewesen zu verunstalten.

Wenn du mir helfen möchtest die Schändung von Tierkörpern durch Frau Schieferstein zu unterbinden dann kannst du die Petition hier unterzeichnen.

Petition

Bewerten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

6 Comments
  1. Gaby 6 Jahren ago

    Hallo,

    ich finde es super, dass du die Petition eröffnet hast! Großes Lob für deinen Einsatz. Ich habe schon einen TV-Bericht über diese Dame gesehen und da wurde auch gesagt, dass sie Lady Gaga usw. mit ihren „Kunstwerken“ beliefert. Eine grausame Sache, die du genau richtig beschrieben hast. Solche kranken Verstümmelungen sollte es nicht geben. Wir alle müssen Vorbilder für unsere Kinder sein und das gehört garantiert nicht zu einer vorbildlichen Haltung. Tiere sind wertvolle Lebewesen und keine Objekte.

    Wir wollen doch auch nicht ausgestellt werden, wenn wir sterben, oder? Das sollte sich Frau Schieferstein mal fragen : (

    Ich habe deine Petition natürlich gleich unterschrieben.
    Hoffe du erreichst dein Ziel ; )

    Viele Grüße
    Gaby

  2. Fee 6 Jahren ago

    Ist immer wieder erschreckend was es für komische Menschen gibt. Ich finde es klasse wie du dich einsetzt und hoffe, dass du etwas mit der Petition erreichst!

    LG

  3. Thomas 6 Jahren ago

    Das erinnert mich irgendwie an eine Ausstellung mit Plastinaten toter Menschen. Allerdings mit dem Unterschied, dass diese zu Lebzeiten ihr Einverständnis gegeben haben. Ein Tier hingegen kann sich wohl gegen ein solches Vorgehen nicht wehren.

    Für mich stellt sich nun allerdings die Frage, wo man eine Grenze ziehen sollte. Gegen Hirschköpfe an der Wand und ausgestopfte Waschbären in der Hütte eines Rangers scheint wohl auch niemand was zu haben. Und für Wolpertinger gibt es in Bayern ein ganzes Museum.

  4. Micha 6 Jahren ago

    Ich finde es einfach nur gruslig. 🙁
    LG. Micha

  5. tamara 5 Jahren ago

    bleck!!! 🙁

  6. Gina Yadegari 1 Jahr ago

    Also mal zuerst,ich kenn die Künstlerin persönlich u.bin mit ihr befreundet,dass was ihr hier tut ist eine Hetzkampagne u.nichts weiter!!! Ihr tut so als würde sie losgehen u.die Tiere absichtlich für ihr Zwecke töten NEIN,dass tut sie nicht!!!! Sie ist selber sehr Tierlieb u.was sie tut ist eigentlich eine Homage an die Tiere,sie gibt ihnen überhaupt noch mal ein Anschauung Leben,denn die Armen Kreaturen sind von Autofahren etc.einfach achtlos überfahren worden oder auf Höfen etc… Verendet. Es sind Freunde der Künstlerin , zum Teil ihre eigenen Verendeten Tier ihr gegeben,wie ich meinen mit mir 18 Jahren lebenden Kater als er starb ihr gegeben habe,weil ich ihn nicht einfach Beerdigen wollte,dass ich sowieso nicht gedurft hätte!!Und ich weiß ihrgend wie,lebt er weiter! Also was habt ihr eigentlich für ein Problem?????? Schaut doch zu,das die Lebende Tiere besser behandelt werden als euch um tot Tier die sich sonst keiner drum Schert u.eigentlich ein neues Leben bekommen in der Kunst!! Oh man habt ihr sonst keine Probleme,oder gibt es auf dieser Welt, keine anderen Probleme als einem Menschen, das Leben Schwer zu machen aus euer eigenen Frustration raus??? ps.ich bin selber auch Künstlerin! In diesem Sinne wünsche euch einen Friedliche u.besser Sichtweise auf die Dinge u.Zeit! Mann Frau muss nicht alles gut finden,aber einwenig Offenheit u.Toleranz schadet nie!!!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©[current-year] KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

Forgot your details?