10 Katzenspielzeuge einfach selbst gemacht

Katzenspielzeug ist für Hauskatzen eine ungemein wichtige Beschäftigungsmöglichkeit um den angeborenen Jagdtrieb zu trainieren und die Energie los zu werden. Besonders Wohnungskatzen benötigen viel Ablenkung im eigenen Revier, damit nicht Möbel oder Tapeten darunter leiden müssen. 

Damit gehört Langeweile der Vergangenheit an und die Intelligenz deiner Katze wird auch noch gefördert.

1. Überraschungsei:

Wenn du grade ein Überraschungsei zur Hand hast, dann fülle einfach ein paar Körner trockenen Reis hinein und du hast eine wunderbare Rassel. Damit sind deine Katzen ein paar Stunden beschäftigt.

2. Karton:

Katzen lieben Große Kartons, sie können reinspringen und darin spielen, oder einfach nur schlafen.

In jedem Supermarkt kannst du einfach fragen, die Mitarbeiter entsorgen dort täglich Lebensmittelkartons. Du kannst aber auch in den nächsten Baumarkt fahren und dort einfach einen Umzugskarton kaufen.

Besonders toll ist es wenn du noch ein paar Türen und Löcher in den ansonsten geschlossenen Karton schneidest. Deine Katzen werden es dir danken.


Ihr Heimtiershop im Internet
Bis zu 7% Rabatt ab dem ersten Euro*

3. Papiertüte:

Bei einer Papiertüte musst du garnichts machen, leg sie einfach hin und lass deine Katzen den Rest erledigen.
Wenn an der Tüte Henkel sind, macht es Sinn, wenn du sie vorher abschneidest. Dann können die Katzen sich nicht darin verfangen.

4. Toilettenpapierrolle:

Eine neue Toilettenpapierrolle ist immer ein highlight, macht aber auch sehr viel dreck. Wenn du aber mal wieder eine Rolle aufgebraucht hast, dann leg doch einfach ein Leckerli rein und verstopfe die Enden mit ein bisschen Stoff. Jetzt mach noch ein paar kleine Löcher rein und los geht`s.

5. Alter Schuhkarton und Toilettenpapierrollen:

Wenn du das nächste Mal Schuhe kaufst, dann nimm doch einfach mal den Karton mit und sammle ein paar ausgediente Toilettenpapierrollen. Die Rollen klebst du dann mit ein wenig Aufwand in den Karton bis kein Freiraum mehr da ist. Wenn der Karton voll ist, musst du nur noch ein paar Leckerlis in die Rollen legen und die Jagt kann beginnen.

6. Korken und Schnur:

Nach einer guten Flasche Wein hast du doch bestimmt einen Korken übrig. Befestige doch einfach eine Schnur am Korken und wirf ihn. Besonders auf glatten Oberflächen sind die Bewegungen vom Korken unberechnbar und lockt deine Katzen aus der Reserve.

7. alte Socken:

Wenn du mal wieder ein paar alte Socken übrig hast, leg doch einfach ein bisschen Alufolie oder knisterndes Papier hinein und Knote den Socken oben zu. Du kannst sie dann einfach werfen oder alternativ auch mit einer Schnur in den Türrahmen hängen.


Ihr Heimtiershop im Internet
Bis zu 7% Rabatt ab dem ersten Euro

8. CD Spindel:

Wenn die Rohlinge mal wieder aufgebraucht sind und du eine leere CD-Spindel hast, kannst du ein wunderbares Spielzeug daraus machen. Schneide einfach ein Loch in den Deckel und runde die Kanten mit einer üblichen Nagelfeile ab. Mit ein paar Leckerlis im Inneren ist das ein wunderbares Spiezeug.

9. Küchenpapier:

Für ganz einfache Beschäftigung sorgen ein oder zwei Blätter Küchenpapier. In diese Blätter legst du ein bisschen Trockenfutter und bindest oben alles mit einem Stück Wolle oder einem Schnürsenkel zu einem Päckchen. Deine Katzen werden das Packet sofort gekonnt auseinander nehmen. Das Ganze dauert nicht länger als 10 Minuten, aber als kurzes Vergnügen ist es durchaus empfelenswert.

10. Fummelbrett:

Für den letzten Tipp sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Am besten du nimmst eine alte Holzplatte, der Deckel eines Pizza Kartons tut‘s aber auch. Darauf klebst du dann beispielsweise einen halben Eierkarton und Toiletenrollen. Du kannst eigentlich alles nehmen was es der Katze schwer macht an das Futter zu kommen, Plastikbecher oder alte Flüssigwaschmittelkugeln sind auch super. Wie gesagt der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wenn du alles befestigt hast, legst du in alle schwer zugänglichen Stellen einfach ein paar Leckerlis und stellst die Konstruktion in die Spielecke.

Ich hoffe, dass ich dir ein paar Anregungen geben konnte, wie du im Leben deiner Tiere ein bisschen für Abwechslung sorgen kannst.

Am besten du tauscht regelmäßig die Spielzeuge, damit auch keine Langeweile aufkommt.

Bewertung: 10 Katzenspielzeuge einfach selbst gemacht: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,50 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.

Loading...

3 Comments
  1. Anja 5 Jahren ago

    Vielen Dank für die vielen Anregungen. Da hat mein Katerchen in der nächsten Zeit wieder viel zu tun und keine lange Weile.

  2. Herlinde Seidel 4 Jahren ago

    Hallo,
    voll toll und so einfach werde es gleich mal ausprobieren

  3. Sven Bredow 1 Jahr ago

    Wir bauen immer allen möglichen Kram für unsere Katze selbst. Etwa einen riesen Kratzbaum aus einem echten Baum in der Ecke vom Wohnzimmer… Typischerweise schaut sie sich das ein mal an, fragt sich, warum Herrchen so doof ist, einen Baum ins Wohnzimmer zu stellen und legt sich dann wieder auf die Waschmaschine =D

    Allerdings war sie auch von Beginn an eine Draußen-Katze und ist nur schwer mit sowas zu begeistern… Spielen tut Madame bevorzugt im liegen 😉

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2017 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

Forgot your details?