Katzenrassen Teil 3: Maine Coon Katze

Katzenrassen - Maine Coon

Bei den Maine Coon Katzen handelt es sich um eine Katzenrasse, die Ihren Ursprung im Nordosten der USA hat. Wie der Name schon sagt wurde die Maine Coon im Jahre 1985 im US Bundesstaat Maine zur „Staatskatze“ ernannt. Maine Coon Katzen haben einen sehr sanftmütigen und teilweise sogar anhänglichen Charakter. Deshalb werden sie auch als „Sanfter Riese“ bezeichnet.

Ursprung:

Es ranken sich viele Geschichten und Legenden um den Ursprung der Maine Coon Rasse. Das Aussehen der Maine Coon Katzen hat die Einwohner der Neuengland Staaten sehr stark an einen Waschbären erinnert. Dadurch entstand die Geschichte, dass Maine Coon Katzen aus einer Kreuzung zwischen Katze und Waschbär endstanden ist. Das ist allerdings Biologisch unmöglich.

Eine weitere Legende besagt, dass ein Handelskapitän von Bord seines Schiffes ging und seine langhaarigen Katzen folgten ihm. Während der Kapitän Handel trieb paarten sich die Katzen mit wilden Hafenkatzen. Nachdem dann der neue Wurf geboren war wurden diese Kitte Coon Katzen genannt.

Schon wahrscheinlicher ist die Legende, dass sich die heutigen Maine Coon Katzen Nachkommen der Norwegischen Waldkatzen sind, die um das Jahr 1000 n. Chr. als Schiffskatzen nach Neuengland gebracht wurden.

Vermutlich haben sich die Maine Coon Katzen aus normalen Hauskatzen entwickelt. Ohne den Einfluss von Züchtern haben sich die Katzen wohl selbstständig an die kalten Winter in Neuengland angepasst. Das Lang Fell mit dem dichten Unterfell schützt sie vor der Kälte.

Aussehen:

Die Maine Coon ist eine der größten Rassekatzen überhaupt. Weibliche Tiere erreichen ein Gewicht zwischen 4 und 7 Kilogramm, Kater können 2-3 Kilo mehr auf die Waage bringen. Es dauert ca. 3-4 Jahre bis eine Maine Coon ihre körperliche Entwicklung abgeschlossen hat und ausgewachsen ist. Sie haben einen langen und buschigen Schwanz und auch sonst zeichnet sie ein dichtes und langes Fell aus. Zwischen den Zehen und an den Ohren ragen Fellbüschel heraus, die vor Kälte und Schnee schützen.

Charakter:

Trotz ihres etwas wilden aussehens und ihrer stattlichen Größe sind Maine Coon Katzen sehr freundliche und liebe Zeitgenosse. Sie vertragen sich gut mit anderen Haustieren und sind sehr an Ihren Menschen gebunden. Maine Coon sind sehr gesellige Tiere und möchten deshalb auch nicht alleine leben, ist der Mensch mal nicht da, so haben sie noch einen Spielgefährten.

Sie sind sehr neugierig und verspielt. Das ist nicht immer von Vorteil, da sie immer wiesen wollen was gerade um sie herum passiert. Maine Coons sind sehr verschmust und fordern ihre Streicheleinheiten mitunter energisch ein.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Katzenrassen lieben Maine Coons das Wasser. Keine Pfütze ist vor Ihnen sicher und bei Wohnungskatzen muss auch mal die Badewanne oder das Waschbecken her halten.

Witzig zu beobachten ist es, wenn sich die Main Coon hin legt. Ist bei anderen Katzenrassen eine gewisse Eleganz zu erkennen, so lassen sich die „Coonies“ mitunter einfach seitlich fallen.

Haltung:

Maine Coon Katzen sind sehr verspielt und sehr gute Räuber. Ihr Mensch sollte regelmäßig mit ihnen spielen. Auch die regelmäßigen Streicheleinheiten nehmen eine gewisse Zeit in Anspruch. Ähnlich wie die Britisch Kurzhaar Katze benötigt auch die Maine Coon regelmäßige Fellpflege. Ohne das Bürsten des Fells können besonders die Haare im dichten Unterfell Verfilzen.

Weitere Katzenrassen findest du hier: Artikelserie: Katzenrassen

Bewertung: Katzenrassen Teil 3: Maine Coon Katze: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...

2 Comments
  1. Christine 4 Jahren ago

    Unser 4-jähriger Maine Coonkater ist weder verschmust noch sanftmütig.
    Allerdings mit Artgenossen sehr verträglich. Na ja Ausnahmen gibt es halt
    bei jeder Rasse. Ist uns trotzdem sehr ans Herz gewachsen.

  2. Rowland 1 Jahr ago

    Wir haben bei uns 2 Maine Coons. O Melly „the man“ und Riha „the lady“. Muss hierzu immer lachen. Riha pflegt sich andauern, weisses Fell am Bauch, und schneeweisse Pfoten. Hingegen ist der Herr andauern „dreckig“ – irgendwie ist er sich zu bequem einen guten Look zu haben. Der faule Mann hierzu im Haushalt der Katzen. Die Kids haben riesig Freude an den Katzen und wie es aussieht werde ich mir noch eine junge Maine Coon zusätzlich anschaffen. Ein neues Baby in der Familie.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2016 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

Forgot your details?