Kaninchen Vergesellschaftung

Kaninchen Vergesellschaftung

Bei der Kaninchen Vergesellschaftung gibt es einiges zu beachten. Egal ob ein Tier in eine größere Gruppe eingegliedert werden soll oder zwei Tiere zusammen geführt werden. In diesem Artikel möchte ich dir sagen, worauf du achten musst wenn du mehrere Kaninchen miteinander vergesellschaften möchtest. 

Partnerwahl:

Wie schon im Artikel „Kaninchen alleine halten?“ beschrieben, dürfen Kaninchen auf keinen Fall in einzeln gehalten werden. Wenn du ein Kaninchen zuhause hast solltest du dir aber einige Gedanken über die Partnerwahl machen. Nicht alle Tiere passen zusammen. Häufig wird die Haltung eines kastrierten Rammlers mit einem unkastrierten Weibchen empfohlen. Diese Kombination entspricht am ehesten der Lebensweise wilder Kaninchen. Der Rammler sollte aber unbedingt kastriert sein, ist das nicht der Fall wird es zu sehr viel Nachwuchs kommen und außerdem wird der Rammler das Weibchen sehr stark bedrängen.

Kaninchen Vergesellschaftung

Stefanie Raase / pixelio.de

Der Altersunterschied zwischen den Tieren sollte nicht zu groß sein, ein sehr junges Tier mit einem alten Tier zu vergesellschaften ist sehr schwierig und kann zu Problemen führen. Tiere unter 4 Monaten können bei Rangkämpfen, die durchaus üblich sind, schwer verletzt werden. Außerdem sind Jungtiere sehr aktiv und ältere eher ruhig, was dazu führen kann, dass das Jungtier sich langweilt. Generell gilt, dass junge Kaninchen sich leichter vergesellschaften lassen als ältere Tiere. In Zweiergruppen ist es optimal, wenn der Rammler ein wenig älter als das Weibchen ist. Ältere Weibchen sind häufig sehr dominant.

Die Zusammenführung von zwei Rammlern ist auch möglich, allerdings sollten beide Tiere dann bereits vor der Geschlechtsreife kastriert werden, da es sonst zu starken Kämpfen kommen kann. Zwei Weibchen sollten nicht alleine gehalten werden, da es bei zwei Weibchen häufig zu schweren Rangkämpfen kommt. Bei der Zusammenführung von zwei Einzeltieren solltest du wenn möglich auf den Charakter der Tiere achten. Zwei sehr dominante Kaninchen sollten genauso wenig zusammen leben wie zwei sehr unterwürfige Tiere. Auch bei der Zusammenführung in einer Kaninchengruppe gibt es ein paar Dinge zu beachten. Wichtig ist, dass die Anzahl Rammler und die Anzahl Weibchen in etwas gleich ist. Je mehr Weibchen in einer Gruppe sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Streitigkeiten kommt. mehr zum Thema Vergesellschaftung kommen im zweiten Teil.

Bevor es los geht:

Wenn du ein neues Kaninchen zu dir geholt hast ist es unbedingt notwendig eine Quarantäne für das neue Kaninchen einzurichten. Das neue Kaninchen muss dafür räumlich von den anderen Tieren getrennt werden. Kaninchen aus unbekannter Herkunft müssen für mindestens 4 Wochen in Quarantäne. Wenn du weißt, dass das Kaninchen gesund und gepflegt ist reichen auch 2 Wochen völlig aus. Wichtig ist das trotzdem eine Quarantäne eingehalten wird. Auch wenn das Kaninchen gesund ist und aus guter Haltung kommt, kann es Bakterien oder Erreger an sich tragen, die bei dir nicht vorkommen und so kann dein Kaninchen daran erkranken.

Der richtige Ort:

Kaninchen Vergesellschaftung

xsilberlocke / pixelio.de

Nach der Quarantäne gilt es den richtigen Ort für eine Vergesellschaftung zu finden. Es wäre nicht gut Kaninchen einfach in ein Gehege zu sperren, das führt zu erhöhtem Stress und kann zu großen und gefährlichen Rangkämpfen führen. Besser ist ein neutraler Platz an dem keines der Kaninchen für einen längeren Zeitraum war. So kann keines der Kaninchen diesen Raum als sein Revier beanspruchen und verteidigen. Wichtig ist, dass der Raum groß genug ist am besten sind 6 m² oder mehr, damit sich die Kaninchen auch mal aus dem Weg gehen können. Außerdem sollten genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden sein. Dafür eigenen sich große Kartons in die man auch einen Hinterausgang schneiden kann. Dann kann es im Versteck nicht zu einer Auseinandersetzung auf engen Raum kommen.

Die Kaninchen Vergesellschaftung:

Kaninchen Vergesellschaftung

knipser5 / pixelio.de

Eine Kaninchen Vergesellschaftung benötigt neben dem richtigen Ort noch ein paar kleinere Vorbereitungen. Bevor es los geht solltest du im Gehege oder Raum mehrere Futterstellen einrichten. am besten platzierst du einfach ein bisschen Grünfutter und etwas Wasser an unterschiedlichen Stellen, damit die Kaninchen auch getrennt fressen können. Natürlich sollte auch genügend Heu vorhanden sein. Für einen reibungslosen Ablauf der Vergesellschaftung ist es von Vorteil wenn du nicht alleine vor Ort bist. Zu zweit kann man schneller und besser reagieren wenn es zu Problemen kommt. Außerdem lässt sich zu zweit die Zeit besser vertreiben, denn eine Vergesellschaftung kann schon mal ein paar Tage andauern.

Nachdem alles vorbereitet ist kann die Kaninchen Vergesellschaftung los gehen, dafür solltest du die Kaninchen möglichst gleichzeitig in den Auslauf setzen und dann heißt es abwarten und beobachten. Es kann durchaus vorkommen, dass es gleich zur Sache geht und die Kaninchen sich jagen und ihre Rangkämpfe austragen. So lange kein Blut fließ und es nicht zu wild hergeht ist alles normal. Es können auch mal ein paar Fellbüschel fliegen, das ist normal, Kaninchen müssen ihren Rang klären und dass wirkt teilweise sehr radikal.

Es muss allerdings nicht zu diesen Problemen kommen. Ich habe auch schon Vergesllschaftungen erlebt in denen nichts passiert ist. Meine beiden Kaninchen zum Beispiel haben sich erst komplett ignoriert und dann irgendwann beschnüffelt. Irgendwann wird es vorkommen, dass das dominante Kaninchen das andere versucht zu rammeln. Auch Weibchen rammeln um ihre Dominanz zu zeigen. Die Vergesellschaftung war erfolgreich wenn sich alle Kaninchen länger als 24 Stunde ohne Zwischenfälle verstehen.

Bewerten: Kaninchen Vergesellschaftung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Quelle: http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

17 Comments
  1. Lily 3 Jahren ago

    Also meine beiden Böckchen konnte ich problemlos in einem Käfig setzen ohne das sie sich gestritten hatten.(Waren nicht kastriert aber Brüder) Als einer von beiden gestorben war, hatte ich ein Meerschweinchen zu dem anderen gesetzt. Die beide sind unzertrennlich.

    • Author
      Stephan Radke 3 Jahren ago

      Hallo Lily,

      Käfig klingt aber sehr klein. Bitte bitte trenne dein Meerschwein und dein Kaninchen voneinander. Schau dir mal den Artikel an: Kaninchen und Meerschweinchen

      Beide Arten passen nicht gut zusammen und es ist auch für beide Tiere nicht gut.

  2. Lily 3 Jahren ago

    Hallo Stephan,

    danke für den Link. Das hat mich jetzt schon etwas zum grübeln gebracht, meinst du wirklich ich sollte die beiden trennen?

    Die gehen wirklich liebevoll miteinander um. Das Meerschw. macht auch immer diese Geräusche wenn das Kaninchen zu ihm kommt.

  3. blogARTig 3 Jahren ago

    Aloha,

    wir haben diesen Beitrag auf unserer Facebookseite „blogARTig“ verlinkt. Solltest du etwas dagegen haben, bitte laut schreien.

    Liebste Grüße blogARTig

  4. Lily 3 Jahren ago

    Danke nochmal für den Link. Ich werde die beiden auf jedem Fall trennen.

  5. Simon SIebert 3 Jahren ago

    Die sind wunderschon, ich wollte schon immer ein Kanninchen, wusste nicht das man sie besser mit Partnern haelt…

  6. Leonidis 3 Jahren ago

    Kanninchen sind mir irgendwie zu viel Arbeit, ich bleine lieber bei meinen Katzen

  7. mellissa 3 Jahren ago

    Meine Nachbaren haben vor ein paar Tagen ihrem Sohn zwei kannichen zum Geburstag gechenckt, die zwei armen sind nach ein paar Tagen gestorben. Was ist eigentlich der Grund dafür?

    • Author
      Stephan Radke 3 Jahren ago

      Das ist natürlich sehr traurig, woran das liegt kann ich aber nicht sagen. Es kann viele verschiedene Gründe geben, es ist aber schon merkwürdig, dass beide Tiere verstorben sind.
      Ich vermute, dass die Tiere aus einer Massenzucht gekommen sind und schon vorher sehr schwach waren. Aber das ist nur eine Vermutung.

  8. Angelika 3 Jahren ago

    @mellissa- die haben bestimt die Tiere mit Nahrung vollgestopft. Meisstens ist das der Grung, nicht alle können das wissen.

  9. Thomas 1 Jahr ago

    Hallo Stephan,

    vielen Dank für den schönen Beitrag! Habe dich durch Google gefunden 😉

    Eins unserer Kaninchen hat uns aufgrund des Alters vor kurzem leider verlassen. Jetzt haben wir nur noch ein (genau so altes) Kaninchen. Wir überlegen wieder eins anzuschaffen, damit der kleine nicht so alleine ist. Allerdings wissen wir nicht ob das im Alter problematisch werden kann. Ein Jungtier wollen wir nicht unbedingt wieder. Wir haben mit unseren Schildkröten mittlerweile genug zu tun 😉

    LG Thomas

  10. Lohnfertigung 1 Jahr ago

    Das wurde wirklich toll geschrieben und ich habe sehr hilfreiche Infos bekommen. Ich überlege auch schon länger meine Kaninchen zu vergesellschaften, wusste aber nie wirklich wie ich das angehen sollte. Der Beitrag hat mich jedoch jetzt schon ermutigt es mal zu versuchen.

  11. Marcel 1 Jahr ago

    Das mit den Futterstellen habe ich glaube immer falsch gemacht, denn ich habe alles Futter nur auf eine Stelle konzentriert..
    Danke auf jeden Fall für die Info, schließlich will ich, dass es meinen Tierchen immer gut geht 🙂

  12. Paul 10 Monaten ago

    Ich liebe Kaninchen allerdings bringe ich es nicht übers Herz die Tiere in einem kleinen Käfig zu sperren.
    Deshalb finde ich den Unterpunkt ,, der richtige Ort“ passend und kann jedem nur empfehlen, den Tieren ein ordentliches Gehege mit ordentlich Platz zu bieten.

  13. Fritz 6 Monaten ago

    Ja die Vergesellschaftung unserer pelzigen Freunde ist ein etwas komplexeres Thema. Man sollte jedoch Kaninchen niemals alleine Halten, da sie auch einen Gefährten bzw. einen Partner brauchen. Diese Ratschläge von Stephan können dabei richtig helfen. Weiter so 😉

  14. blink 5 Monaten ago

    Jeder, der schonmal ein Kaninchen gesehen hat, welches ohne Gesellschaft gehalten wird, der begreift schnell, warum es so wichtig ist immer an Spielkameraden zu denken. Für die artferechte Haltung der Tiere ist dies einfach ein entscheidendes Kriterium, welches in dem Beitrag gut aufgegriffen wird. Top.

    Hier gibt es auch interessante Infos zu dem Thema:
    Alles rund um die kleinen Tierchen

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2017 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

Forgot your details?