Die Augen einer Katze

Katzenauge

Wer die Augen einer Katze mal genauer beobachtet wird feststellen, dass eine besondere Magie von ihnen ausgeht. Bereits die alten Ägypter waren von Katzenaugen fasziniert und auch heute noch kann sich niemanden dem geheimnisvollen Blick einer Katze entziehen. 

Die Augen einer Katze

Im Verhältnis zum Schädel haben Katzen vergleichsweise große Augen. Wie auch beim Menschen passen sich die Pupillen den Lichtverhältnissen an, nur das die Pupillen bei Katzen nicht wie beim Menschen generell rund sind sondern eine eher Schlitzartige Form annehmen.

Dadurch, dass die Augen einer Katze stark nach vorne ausgerichtet sind ergibt sich eine Überschneidung der Sehachsen, was zu einem guten räumlichen Sehvermögen führt. Die Beweglichkeit der Augen ist sehr eingeschränkt, sodass Katzen  ihren Kopf bewegen müssen um in eine andere Richtung zu sehen. Trotzdem beträgt der Sichtwinkel einer Katze 200° bis 220° (Beim Mensch ca. 180°, beim Pferd ca. 300°).

Bei der Geburt sind Katzen blind. In den ersten Lebenstagen sind die Augen von einem kleinen Häutchen überzogen, welches nach einigen Tagen verschwindet. In den ersten 9-12 Tagen ihres Lebens bleiben die Augen bei Katzen immer geschlossen.

Die Sehfähigkeit

Katzenauge

Joujou / pixelio.de

Katzen nehmen ihre Umgebung anders war als wie Menschen. Sie können kleine Details nicht so genau war nehmen wie Menschen und auch die Farbwarnehmung unterscheidet sich stark. In jedem Auge, ob beim Menschen oder bei Katzen gibt es sogenannte Rezeptor Zellen, diese teilen sich in Stäbchen und Zäpfchen auf. Die Zäpfchen sind für die Farbwarnehmung verantwortlich und teilen sich in  S-Zapfen (blau), M-Zapfen (grün) und L-Zapfen (rot) auf. Die Stäbchen sind für die Lichtwarnehmung verantwortlich.

Es wird angenommen, dass im Katzenauge ausschließlich S-Zapfen (blau) und M-Zapfen (grün) vorkommen. L-Zapfen (rot) die beim Menschen vorkommen sind bei Katzen nicht vorhanden. Das heißt, dass Katzen nicht komplett farbenblind sind, aber sie können keine Rottöne warnehmen, was die Farberkennung stark einschränkt.

Katzen  jagen bevorzugt in der Dämmerung, daher müssen sie besonders im Dunkeln gut sehen können. Das Katzenauge hat sich entsprechend angepasst. Katzenaugen verfügen über eine reflektierende Schicht hinter der Netzhaut, diese nennt sich Tapetum lucidum. Diese Schicht spiegelt das komplette Licht, welches die Netzhaut durchdrungen hat wieder zurück. Dadurch trifft dieses noch ein zweites mal auf die Netzhaut, was das Sehvermögen bei Dämmerung und in der Nacht stark verbessert. Zusätzlich sorgt diese Schicht auch dafür, dass Katzenaugen „leuchten“ wenn sie im dunkeln angestrahlt werden.

Zusätzlich sind bei Dämmerungsaktiven Tieren wie Katzen die Stäbchen im Auge besonders aktiv. Um die lichtempfindlichen Augen einer Katze am Tag zu schützen können die Pupillen stark verengt werden. Während sie bei Dunkelheit nahezu kreisrund sind verengen sich die Pupillen bei starker Helligkeit zu engen schlitzen. Bei absoluter Dunkelheit ohne Restlicht können aber auch Katzen nichts sehen.

Bewerten: Die Augen einer Katze: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...

5 Comments
  1. Lisa 2 Jahren ago

    Mein Kater Balu und ich, machen immer Wettstarren 😀 Man taucht redlich ein, in die Augen einer Katze

  2. Rouven 2 Jahren ago

    die schönsten Tieraugen die es gibt meiner Meinung nach! Sehr toller Artikel, vieles davon wusste ich nicht! Danke 🙂

  3. Alexa 2 Jahren ago

    Ohja das ist ein richtig klasse Bild. Meine Kleine hat genauso Augen. Mich beeindruckt auch immer das Verhältnis von Kopf und Augen. Die Augen sind ja wirklich unglaublich groß, wenn man diese einmal mit dem menschlichen Auge und dem dazugehörigen menschlichen Kopf vergleicht.

    Das Katzen anders sehen als wir Menschen, das wusste ich noch gar nicht. Aber warum dann die großen Augen, ich meine, was können sie mehr, als wir Menschen? Vielleicht hast du da ja noch ein passende Antwort.

    Gruß
    Alexa

  4. Kerstin 2 Jahren ago

    Hi,
    Ich finde deine Blog Super! Habe nun schon einige Beiträge durchgestöbert.
    Deine Schreibart ist sehr gut und auch Inhalt Top!

    Herzlichen Danke

    mfg. Kerstin 😉

  5. […] meinem Artikel über „Die Augen einer Katze“ möchte ich heute auf mögliche Augenkrankheiten bei Katzen aufmerksam machen. Katzenaugen […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2016 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

Forgot your details?