Buchrezesion – Bob, der Streuner von James Bowen

© Bastei Lübbe

© Bastei Lübbe

Heute möchte ich das Buch: „Bob, der Streuner“ von James Bowen vorstellen. Schon lange zeit stand dieser Bestseller auf meiner Leseliste und nun habe ich es endlich geschafft dieses wunderbare Buch zu lesen.

Buchdetails:

James Bowen
Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte

Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 252
ISBN: 978-3-404-60693-1
Preis:
Taschenbuch: 8,99 Euro
EBook: 6.99 Euro
Hörbuch: 19,50 Euro

Inhalt:

„Als James Bowen den verwahrlosten Kater vor seiner Wohnungstür fand, hätte man kaum sagen können, wem von beiden es schlechter ging. James schlug sich als Straßenmusiker durch, er hatte eine harte Zeit ohne feste Bleibe hinter sich. Aber dem abgemagerten, jämmerlich maunzenden Kater konnte er einfach nicht widerstehen: Er nahm ihn auf, pflegte ihn gesund und ließ ihn wieder laufen. Doch Bob war anders als andere Katzen. Er liebte seinen neuen Freund mehr als die Freiheit und blieb. Heute sind sie eine stadtbekannte Attraktion, ihre Freundschaft geht Tausenden zu Herzen“

Leseprobe:

„Das Glück liegt auf der Straße, sagt ein Sprichwort: „Man muss es nur aufheben. Aber die meisten Menschen gehen achtlos vorüber.“ Viele Jahre war ich auch einer von diesen Achtlosen. Immer wieder wurde mir die sprichwörtliche zweite Chance geboten, mein Leben zu ändern, aber ich habe sie jedes Mal ungenutzt verstreichen lassen. Bis zum Frühjahr 2007. Damals habe ich Bob kennengelernt. Und wenn ich heute darüber nachdenke, sehe ich, dass unsere Begegnung auch seine zweite Chance war.“

Rezension

Das Buch „Bob der Streuner“ erzählt die Geschichte des Straße Musikers James Bowen mit seinem Kater Bob. James Bowen hatte in seinem Leben nie viel Glück gehabt, er war ein Drogenabhängiger auf Entzug, der täglich von der Hand in den Mund lebte. Damals wohnte er in einer Sozialwohnung und hoffte nie mehr auf der Straße zu landen. Seinen spärlichen unterhalt verdiente James als Straßenmusiker. So lebte er von Tag zu Tag und versuchte so gut wie möglich über die Runden zu kommen.

Eines Tages saß ein Roter Kater bei einem Nachbarn auf dem Läufer vor der Tür. James kannte sich gut mit Katzen aus, da er in seiner Kindheit immer Katzen hatte. Er streichelte den verwahrlost wirkenden Kater ein wenig, dieser genoss die Aufmerksamkeit sichtlich und schnurrte sofort lautstark. Auch am nächsten Tag und dem Tag darauf saß der Kater auf der selben Fußmatte, also klingelte James an der Wohnung um den Katzenbesitzer zur Rede zu stellen warum sein Kater so verwahrlost aussah.

Der Mieter der Wohnung hatte den Kater noch nie gesehen und knallte James die Tür direkt wieder vor der Nase zu. Der rote Kater war also scheinbar heimatlos. Kurzentschlossen nahm James den Kater mit zu sich und so begann ein sehr langer gemeinsamer Weg mit vielen Abenteuern.

Wenn du wissen möchtest wie es weiter geht, dann solltest du dir das Buch unbedingt holen. Mein Fazit ist, dass es sich um eine sehr lesenswerte und interessante Geschichte Handelt. Das Buch ist sehr süß geschrieben und die Zeit beim Lesen verging wie im Fluge. Der Text ist leicht lesbar und man kann dabei gut abschalten. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Bewerten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

 

4 Comments
  1. Laura 2 Jahren ago

    Nett, hab es mir gerade bestellt 🙂

  2. Rowland 2 Jahren ago

    Als Besitzer von 2 Maincoon Katzen (O Melly und Rhia) war dieses Buch echt ein Katzenschmaus für mich. Meine Kids sagen mir echt, dass ich mittlerweile der typische Katzendad in der Umgebung bin. (alle Katzen in der Nachbarschaft scheinen mich und meine Grosszügigkeit langsam zu kennen.
    Ich hatte riesen Spass das Buch zu lesen. Also Katzenfreund ein Muss. Vielen Dank für die Empfehlung und den Hinweis.
    Ach ja – Katze Nr 3 ist im Anmarsch.

  3. Johannes 2 Jahren ago

    Ich habe das Buch von einer guten Freundin geschenkt bekommen und es inzwischen selbst weiterverschenkt – für alle Katzenliebhaber eine wirkliche Empfehlung! Man muss aber nicht unbedingt eine besondere Beziehung zu Katzen haben, um es zu genießen.

  4. Tanja 4 Wochen ago

    Kann jemand zufällig auch was zum Film sagen, ob der gut das Buch trifft?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2017 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

Forgot your details?